Tag-Archiv | Teich

*seufz*…


…einfach nur schöööön…

Advertisements

Tada… und sie sehen…???

Nichts!!!! Nicht einen Fisch 😦

Nur nen unaufgeräumten Garten und einen Plastikreiher… 

 
den ich schnell noch vor unserer Reise gekauft habe. O.k. über den Sinn oder Unsinn von so einem Ding kann man sicher lange diskutieren, aber in seiner Verzweifelung tut man(Frau) eben (fast) alles 😉

Angefangen hat es damit, dass ich abends auf dem Sofa beim Blick in den Garten etwas großes, graues in unserm Garten landen sah. Noch nichts ungewöhnliches, den hin und wieder kommen diese dicken, grauen Wildtauben zu uns… aber die, die ich dachte, sie ist gelandet *hust* erschien mir doch etwas groß. Also hoch vom Sofa und ab zur Terrassentür. Und tatsächlich, für ne Taube eindeutig zu lange Beine und zu hoch. Stand da ganz frech ein ausgewachsener Reiher auf unserem Rasen mit Blick auf den Teich… „Scheisse!“ war mein erster und einziger Gedanke *grummel* zum einen wegen der Fische und dann wegen dem Teich selbst. So ein Vieh hat nämlich einen extrem spitzen Schnabel, mit dem er ohne große Probleme Teichfolie durchstoßen kann 😦 (und wir haben leider etwas viel Flachwasser). Ich hab ihn dann mit lauten Getöse verjagt *grummeltwieder* und gehofft, der bleibt für „immer“ weg. Pustekuchen! Kurze Zeit später blickte GG auf Nachbars Haus und was saß da auf dem First? Eben genannter Reiher! *Pankiaufkommt* Ich also wieder rabatzmachender Weise raus in den Garten… noch einmal den Reiher verscheuchen!

Lange Rede… kurzer Sinn *Augenrollt* das blöde Vieh hat sich nun wohl unsere Wohngegend als „Einkaufsmeile“ ausgesucht, denn er wurde hier inzwischen schon etliche Male gesichtet (+es gibt wirklich viele Teiche hier in den umliegenden Gärten).

Seit wir aus Berlin zurück sind, haben wir nur einen einzigen Fisch zu Gesicht bekommen, eine Goldorfe hat sich für Sekunden sehen lassen, um dann sofort wieder im Blätterwald der Seerosen zu verschwinden. Nun gibt es diesen Sommer bei uns eben einen sehr unordentlichen Garten, mit Schlauch, Stühlen und Schirmen bestellt, damit der Reiher nicht den nötigen Platz zum Landen vorfindet. 

So einen Mist aber auch… mein armer „Arni“… So hieß mein dicker Lieblingsfisch nämlich. Er war einer der ersten eingesetzten Fische in diesem Teich… hübsch und auch recht zutraulich. Er kam immer und „bettelte“ um Futter… *seufz* fast schon so, wie ein zutraulicher Koi (er war aber nur ein „etwas besonderer Goldfisch“ 😉 ). Ich bete ja immer noch, dass meine gesamte „Mannschaft“ mitten im Teich unter der Seerosen hockt… und irgendwann doch wieder auftaucht. 

Es wird immer deutlich sichtbar…

dass der Herbst kommt… die Natur zeigt es uns, auch wenn die Temperaturen vom Samstag noch was anderes sagten...
20130908-130554.jpg
An den Seerosen sieht man es schon ziemlich deutlich… immer mehr der sonst satt grünen Blätter verfärben sich gelblich und auch die Blühkraft ist schwächer geworden.
20130908-130804.jpg
Jeden Tag könnte ich inzwischen das ein oder andere Blatt zupfen… was ich aber nicht tue 😉 sonst wäre ja bald alles leer.
20130908-133340.jpg
Aber auch an anderer Stellen herrscht inzwischen vermehrt Handlungsbedarf…
20130908-130729.jpg
Wie man hier sieht habe ich also schon mal kräftig die Schere geschwungen und mit dem Auf-/Abräumen rund um Teich begonnen. Am Bachlauf musste z.B. der Farn kräftig verkleinert werden und auch die welken Pflanzen im Lauf mussten endlich raus. Nun werden hier sicher bald wieder Meisen und anderen Kleinvögel den Bachlauf zum Baden benutzen… denn im Sommer, wenn er stark bewachsen ist, dann tun sie das aus Furcht vor Nachbars Pussi nicht… (die kommt leider des öfteren zum Jagen zu uns rüber… Auch beäugt sie dann leider immer wieder unsere Fische, hat aber Gott sei Dank noch kein Glück gehabt und somit keinen erwischt).
20130908-130744.jpg

Nun sind jedenfalls schon mal die ersten Meter zwischen Teichfolie und Teichrand „sauber“ und der Wasserverlust hält sich somit weiter in Grenzen. Als Lückenfüller werden dann die wieder freigelegten Steine benutzt, die zuvor über die Wochen und Monate teilweise komplett überwuchert wurden…

20130908-133305.jpg

Auch das Beet vor dem Teich habe ich schon abgeräumt…  es sah einfach nicht mehr gut aus. Mal sehen, was mir (und unserem Gartencenter?) da zum Herbst noch einfällt…(?)

20130908-133321.jpg

und das „kleine“ Stückchen… *hust* muss ich jetzt noch von Wurzeln und wild wuchernden Teichpflanzen befreien.  Man kann am grünen Rasen genau erkennen, dass da die Wurzeln, die über diesen Rand hinweg gehen, den selbigen noch gut mit Wasser versorgen… *seufz* (wie war das noch mit der Kapilarkraft… oder so? 😉 )

Auch das Beet (hinten vor den Konnis…) ist schon abberäumt, aber da soll die Form des Beetes komplett verändert werden… Ob das dieses Jahr noch was wird?  Kommt auf das weitere Wetter an… 😉
20130908-130647.jpg

Die Konnis zum Nachbarn rüber hatten wir schon vor ein paar Tagen kräftig eingekürzt… und damit war auch ein großer Teil der ersten (großen) Schneidearbeiten im Garten getan… Nun geht es Stück für Stück weiter… und wir hoffen auf einen sonnigen Oktober…(?)

Von wegen “ Heino“… nee…

eine „Hannelore“ (?) schwimmt in unserem Teich!

20130826-153452.jpg
Die meiste Zeit dachte ich ja, „Heino“ würde von seinen Mitbewohnern im Teich heftigst attackiert… vielleicht wegen seiner ungewöhnlichen Farbe?

20130826-153833.jpg
Weit gefehlt… nee, nix Mobbing… wüstes rumgebalze war das… SO machen Goldis ihrer „Traumfrau“ einfach den Hof! (was bin ich froh, dass ich kein Goldi/Sarasa bin!!!)
In einer Wasserpflanze in unserem Teich tummeln sich viele, winzige, farblose Minifischchen. Leider werden davon nicht viele, wenn überhaupt einer (?) davon durchkommen, denn unsere Orfen sind fiese Raubfische… Sie betreiben schon seit Jahren die „Geburtenkontrolle“ bei unseren Teichfröschen.

20130826-175640.jpg

So muss Sommer sein…

und so kann man es doch aushalten… (auch wenn einen schon wieder eine Sonnenallergie plagt*gnarf*)
20130720-162448.jpg (Schatten ist angesagt)

Oder auch so…
20130720-162609.jpg
(ich weiß… so ein Foto gabs vor kurzem schon mal, aber das ist nun mal unsere „Ferienposition“ und kommt nun öfter vor 😉 )
20130720-162910.jpg
Was ich aber eigentlich zeigen wollte sind „Arni“ & „Heino“… unsere Sarasa Fische. Leider wollen sie nicht wirklich digitalisiert werden, aber vielleicht reichst ja…(?)
20130720-163237.jpg

20130720-163304.jpg

20130720-163324.jpg

20130720-163340.jpg
Der Dicke ist unser „Arni“ und hält sich seit Jahren selbst für eine Orfe… 😉
Ist er aber nicht, er ist ein „Goldfischverschnitt“… aber… er ist hübscher als ein simpler Goldfisch.
Dann tummeln sich noch ein paar Bitterlinge und Gründlinge auf den Fotos. Und auf dem letzten Foto, das neben der „schlanken“Orfe, das ist nun „Heino“… weiß und der kleinste in der Sarasa-Truppe. Da er sich oft vor den anderen versteckt, ist es nicht leicht ihn zu fotografieren, er schwimmt eben nicht immer mit. Hierfür habe ich gefüttert, in der Hoffnung, er taucht auch auf… Glück gehabt.

…nur mal so ein „buntes“ Lebenszeichen abgibt

Was ich zur Zeit so treibe…?
na, mich möglichst hier aufhalten… 🙂 denn das ist eigentlich die schönste Zeit im Garten…

wenn alles so nach und nach zum Leben erwacht (dieses Jahr eben etwas später *hüstel*)

20130612-172651.jpg

20130612-172711.jpg

20130612-172729.jpg

20130612-172744.jpg

20130612-172800.jpg

20130612-172838.jpg

20130612-172901.jpg

20130612-172918.jpg

20130612-172945.jpg

20130612-173024.jpg

20130612-173041.jpg

und von denen blühen zur Zeit tatsächlich immer so an die 20 Stück… in pink, weiß oder auch in gelb…

20130612-173056.jpg