Tag-Archiv | Spaß

…und wieder gibt es ein neues „Spielzeug“ im Hause Nadelfun

wie ihr ja inzwischen vielleicht bemerkt habt, habe ich einen „deutlichen Faible für kleine, technische Gerätschaften & deren Apps“ 😉

dieses Mal ist es ein „Fitnessband“ geworden *lach*…

IMG_5288

denn es zählt u.a. meine „Bewegungen“ den Tag über, „nur Schritte zählen“ möchte ich es nicht nennen… Und ob es tatsächlich die gegangen Schritte zählt… *hm?* ich weiß nicht?! Das ist es für mich auch gar nicht, was mich angetrieben hat, mir dieses Ding zu kaufen 😉 Auf meinem Handy habe ich ja schon seit über einem Jahr die Strecken der Hunderunden aufgezeichnet (ihr erinnert euch? so per GPS…). Das kostete dem Handy aber immer enorm Akkuleistung, denn ich mußte minestens einmal am Tag aufladen. Gut, das war und ist… mein ausrangietes Handy, womit ich die Strecke gezählt habe, aber manchmal gabs eben auch „Ärger“… entweder war gerade zur Hunderunde das Akku platt, oder die App spann rum (gerade, als das Fitnessband ankam, da brach die App für eine Zeit komplett weg, weil nach einem „tollen“ Update gar nix klappte *gnarf* und sowas ärgert mich immer maßlos! Da machen die nen Update und nix geht mehr 😦 testen die denn vorher nicht?! Egal!). Was mir außerderm gefällt, ich hab wieder ne Uhr am Handgelenk (auf die Idee mit dem Band bin ich eigentlich durch meinen ältesten Sohn gekommen, denn der nutzt so ein Teil schon seit geraumer Zeit, somit er hat mich dann wohl „angesteckt“…).

Warum ich so etwas mag? Tja, ich bin eben ein „Spielekind“ *lach* und ich spiele auch gerne mit anderen, wenn mich nix ernsthaft dabei verpflichtet 😉 sprich, ich muss mich für nix rechtfertigen, kann mitmachen, oder es auch sein lassen… Was das in diesem Fall heißt? *grins* Ganz einfach, ich kann damit an Challenges mitmachen, kenne die Leute aber absolut nicht und bin zu nix gezwungen. Natürlich spornt es gleichzeitig auch an 😉 +das find ich herrlich! Immer, wenn ich meine Daten aktualisiere, ist es spannend zu sehen, wer wohl nachzieht *kicher* Und wenn in meinem Display ein „roter Balken“ auftaucht, dann heißt es „beweg ich endlich mal wieder! *lach* was ich dann tasächlich auch gleich tue 😉 Herrlich, wie so ein kleines Ding einen doch im Griff hat *kicher*

Außerdem gibts mir nen keinen Überlick, was so an „körperlicher Leistung“  geht… Am Wochenende gabs nämlich das hier (siehe unten) *lacht* +da muss man dann schon ein paar Schritte gehen, um das dann wieder abzubauen 😉

war übrigens sau lecker 😉 *sabber*

ich wünsch euch nun noch nen schönen  ☼ Tag und eine ruhige Woche…

Zwischenbericht zum Strick-Ding…

…oder vielleicht doch schon Endbericht?

Also…*räusper*… das „Stricken“ mit dem „Ding“ geht einem mit der Zeit tatsächlich immer besser von der Hand und ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, es macht keinen Spaß, wenn man den Dreh erst einmal raus hat. Aber… ich glaube nicht, dass das meine neue Art Socken zu stricken wird (ich habe ja auch mal das Stricken von diesen Spiralsocken ohne Ferse probiert… gruselig, einfach nur gruselig, das sind keine Socken für mich!)

Das sogenannte Bündchen aus dem einen Videoclip ist wohl mit dem „Mäusezähnchenrand“ zu vergleichen, eben nur ohne die Zacken. Gefällt mir aber ganz gut und ist auch ungefähr so „schwer oder leicht“(?) zu arbeiten (Übungssache eben) wie ein richtig gestrickter MZ-Rand.

Das Maschenbild ist schon mal ganz gut und auch sehr gleichmäßig, finde ich… Nur leider sehr locker… zu locker für mich, solche Socken mag ich einfach nicht und deswegen sehe ich dieses Strickstück auch jetzt einfach mal als reines Übungsstück an 😉 (nix Socke)
IMG_5112

Ich habe mit der Größe L und der Wolle „Regia 6fädig“ gearbeitet und versuche nun beide Varianten (1mal gewickelt + 2mal gewickelt). Einfach gewickelt ist mir, wie gesagt… dieser „Strickschlauch“ einfach deutlich zu locker und „fester ziehen“ geht nicht, sonst kriegt man ja den Faden nicht mehr von dem Haken 😉 Dickere Wolle vielleicht…(?), das wäre sicher ein Versuch wert!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit diesem Stift, der ja geliefert wird, bin ich dazu übergegangen dafür eine Häkelnadel zu verwenden. Klappt für mich persönlich viel besser, weil man eben den Faden beim Lupfen nicht so schnell verliert… aber das muss man eben ausprobieren. Nach dem Bündchen, welches ich hier noch doppelt gewickelt gearbeitet habe, habe ich anschließend erst versucht den Schaft einfach zu wickeln… wie schon erwähnt… mir zu luftig. Dann bin ich wieder dazu übergegangen doppelt zu wickeln und das gefällt mir schon besser. Da ich davon aber erst ca. 2 cm geschafft habe, sieht man das noch nicht deutlich unten heraus kommen. Ich weiß also noch nicht, wie sich das verhält, wenn es lang genug ist (ich hoffe mal, dann nicht mehr so lose). Die Größe M von dem Ding ist hier leider immer noch nicht angekommen… aber damit werde ich dann auch noch einen Versuch starten! Größe L ist für mich deutlich zu groß (obwohl ich Schuhgröße 40/41 habe)… das wäre (für mich) vielleicht was für Beinstulpen oder ähnliches, was man über Leggins ziehen kann(?).

Ich bleibe dran…

 

Aprilwetter schon im Januar…?

nachdem wir den gestrigen Nachmittagsgang noch bei dem Wetter abschlossen…

IMG_5059

fing es heute Nacht noch einmal an wie verrückt zu schneien…

IMG_5060

Leo hatte heute auf der Frührunde so seinen Spaß, besonders, als wir zu dem Abschnitt kamen, wo vor uns noch kein „anderer“ Mensch gelaufen war, außer eben Wild… hach, was müssen Fuchs-(? oder doch nur Hund? aber so ganz ohne Herrchen???) oder Rehfüße doch herrlich für einen Hund riechen? 😉

IMG_5061

im Moment sieht es eher wieder nach Schneeregen aus… mal sehen, was die Nacht noch so „bringt“ 😉

…ja sind wir denn auf der Flucht?

…muss Leo sich in den letzten Tagen gefragt haben 😉

20140222-150845.jpg
Nein… natürlich sind wir das nicht!
Aber gesundheitlich bedingt (eingeschleppter Infekt… kurz „Grippe“) war ich wieder 2 Wochen nicht im Fitness-Studio… *seufz* musste aber ja trotzdem immer mit dem Hund raus. Als wir dann so durch die Gegend streunten, da dachte ich mir „wie viele km wir wohl immer so abreißen?“… besonders, wenn wir durch Wald und Wiesen zogen. Also kurzerhand nach einer App gesucht, die uns das möglicherweise verraten könnte…(?) Nun habe ich 2 gefunden, mit denen ich experimentiere… In den letzten 3 Tagen haben wir (lt. GPS) bis jetzt knapp 30km abgerissen (jeden Tag sind das nur 3 Hunderunden) und eine (kleine) Runde steht für heute noch aus. Inzwischen hat mich nun auch noch der Ehrgeiz gepackt, sagt mir diese kleine App zwischendurch doch auch noch an wie schnell wir wieviele km zurück gelegt haben… 😉
Und Leo hat sich mit seinen kleinen, kurzen Beinchen super angepasst… aber wir gehen nur, nicht rennen oder laufen, nein… nur strammes gehen (joggen finde ich persönlich doof!) und mit Stöcken will ich auch nicht herum rennen 🙂 .
Ich glaube, das könnte sich zu einer neuen Disziplin für Leo und mich entwickeln… er kommt ausreichend raus und ich tue auch noch was für mich 😉 (wobei der Zeitaufwand dabei gar nicht so hoch ist!)
Wir werden sehen… und ich werde vielleicht berichten *grins*
Jedenfalls ist der Hund im Moment echt ausgelastet 🙂 wie man am Foto vielleicht erkennen kann *kicher*

Update:

die letzte Hunderunde brachte den km-Stand auf angezeigte 32,2km (? leider hatte das GPS 2-3 kleine Aussetzter…*seufz*… ich muss wohl noch etwas an den Eistellungen in der App herumprobieren) in 3 Tagen… das hätte ich jetzt nicht erwartet.