Tag-Archiv | bunt

kleines „Zwischenprojekt“… darf ich vorstellen: Billi

Das ist eine kleine Geldbörse… die aus einem Doppelpack von „Beates bunter Blog“ stammt. Sie ist recht schlicht gehalten, denn sie hat 2 Steckfächer für Karten und 2 Fächer fürs Geld 😉 Und von der Größe her ist sie bei mir nur auf 9×11 cm gekommen. 


…und „schlicht“ nenne ich sie auch nur, weil man sich nicht mit irgendwelchen Verschlüssen wie Reißverschlüsse. o.ä. herumplagen muss 😉 Ein KamSnap und fertig 🙂

Ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und sage… „auch Anfänger sollten das hinbekommen!“

Diese Börse hier ist nun mein erster Versuch gewesen;-) , denn so beim Nähen gestern Nachmittag hatte ich schon wieder ein paar Ideen, wie ich sie für mich „ausschmücken“ könnte 😉

…ich geh dann mal im Stoff wühlen 🙂

Advertisements

…ich haben „fertig gelieselt“

es ist zwar nur ein „gaaaanz kleines“ Kissen geworden, aber um mal auszuprobieren, ob mir das überhaupt liegt, hat es gereicht! Es macht sehr viel Spaß!!! (auch, wenn es eine echt zeitaufwendige Sache bleibt 😉 ). Das „Mini-Kissen“ hat gerade mal die Maße 26x22cm und ist aus 39 kleinen „Flicken zusammen gelieselt“. Für die Rückseite habe ich roten Fleece genommen und für die Einfassung nur einfaches „Schrägband“… (ich weiß, tut man nicht…*hust*, aber es war so einfacher, da es ja nur ein „Testballon“ war. Später mache ich natürlich einen „anständigen“ Rand drum… also um das nächste[?], größere Projekt! Und das wird folgen 🙂 ). Im Moment suche ich noch nach passendem Material… was nicht ganz einfach ist, finde ich (Jelly Rolls sind zwar bestimmt bequem dafür, aber nicht immer gefallen mir die Musterzusammenstellungen…*seufz*).

2015/01/img_5043.jpg

Das aufpuhlen der Heftfäden war auch spannend… da ich ja nicht wußte, was mich dabei erwartet. Ich hatte zwar ordentlich gebügelt, aber manche Stoffe haben sich dann doch etwas anders „benommen“ als gedacht oder erhofft 😉 (bügeln ist also sehr wichtig dabei).

2015/01/img_5044.jpg
vorher bügeln, hinterher bügeln… 😉

2015/01/img_5046.jpg
Dafür habe ich anschließend ein Vlies aufgebügelt…

2015/01/img_5048.jpg
und anschließend das Stück rechteckig zurechtgeschnitten.

Mal sehen, vielleicht werde ich mich auch erst noch an anderen Formen versuchen… da gibt es ja sooo viele Möglichkeiten. Im Buch, was ich mir ja gekauft habe, da sind ja auch noch ein paar schöne Vorschläge, was man aus den entstandenen Stücken machen kann…

so, dann geht’s jetzt mal zum Creadienstag, denn das hat mich ja bis heute beschäftigt (und beschäftigt mich noch weiterhin 😉 )… Vielleicht finde ich da auch noch ein paar Anregungen, denn da wurde die letzten Male auch schon ein paar gelieselte Sachen gezeigt.


Lieseln… der Anfang ist gemacht

gestern Abend konnte ich dann nicht anders… die Nadeln waren da, der Fingerschutz (der für mich wirklich nötig ist *hüstel*) leider noch nicht (da musste dann ein daheim anwesender Fingerhut seinen Dienst antreten…), aber ich musste einfach schon mal starten diese kleinen Flicken zusammenzunähen.

2015/01/img_5010.jpg

für mich ist es noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass man die Stiche, auch wenn man so knapp, wie man eben kann… durch die Stoffe sticht, diese auf der „guten“ Seite sehen kann… aber, das muss tatsächlich so. Gut, wer liegt denn später mit der Nase sooo dicht auf dem Werkstück? Doch nur ich… *lach* und man gewöhnt sich sicher noch daran 😉

Es ist aber doch sehr „mühselig“, also das Zusammennähen… dieser kleinen Flicken. Jetzt habe ich noch mehr Respekt vor den Damen, die diese riesigen und wunderschönen Quiltdecken per Hand nähen… denn eigentlich kann man denen das nie wirklich „bezahlen“… 😉

Ich habe mir gestern auch noch ein paar Videos dazu angesehen und staunte nicht schlecht, wie schnell und korrekt manche Damen das (sogar fast ohne groß hinzusehen) können… das werde ich nie hinbekommen, ich bin dagegen eher eine „Megalangsamschnecke“ 😉 Und das Ganze „mal eben so neben dem TV“ oder auch „unterwegs“… in Bus oder Bahn(? oder wo auch immer…), werde ich mit Sicherheit nicht tun, bzw. können 😦 Das liegt unter anderem aber auch mit an meiner schon heftig einsetzenden „Altersweitsichtigkeit *hüstel* (habe ich schon gesagt, dass ich unbedingt eine neue Brille brauche? *leichterFrust* die Alte ist noch gar nicht „so alt“…), ich muss nämlich ganz genau hinsehen

2015/01/img_5009.jpg

Wenn man hier mal auf das Foto hinschaut, dann sieht man winzig kleine Stiche… und ich war echt bemüht, möglichst knapp zu stechen.

2015/01/img_5011.jpg

…von hinten sieht es auch lustig aus, oder nicht?

2015/01/img_5012.jpg

Bevor ich aber anfange und die Heftfäden ziehe, da muss ich noch einiges zusammen bringen und dann ordentlich bügeln… Bügeln ist wohl auch das A und O bei der Geschichte.

Eines weiß ich aber jetzt schon, es reduziert die Restekiste wunderbar… und es macht echt süchtig. In meinem Kopf sind schon Pläne für „nach“ dem kleinen Probekissen  vorhanden 😉

Ich werde berichten!

kennt ihr lieseln… eine englische Papiernähtechnik? Teil I

schon vor Monaten bin ich ab und an auf eine Patchworktechnik gestoßen, die den (finde ich…) lustigen Namen „lieseln“ hatte…
Ich bewundere ja jeden, der „so richtig“ patchworken kann, denn das sieht immer megamäßig nach Arbeit aus… und vom Können der Leute mal gar nicht zu reden. Da bin ich noch Welten weit von entfernt *hust* Da man für das Lieseln aber nun so etwas wie Papierschablonen benutzt, da dachte ich mir „das würde ich vielleicht auch gerade noch hin bekommen“ 😉

In verschiedenen Foren oder auch auf Blogs habe ich also danach gestöbert und auch einiges an Infos dazu gefunden, „Tante Gockel“ sei Dank 😉

Im November… oder so(?), ist mir dann noch eine Patchwork Zeitschrift in die Finger gefallen, wo es (in 3 Größen) insgesamt 150 Papierschablonen als Beilage gab.

Nun war das We wettermäßig ja wieder einmal sooo bescheiden… (und ich verschnupft *gnarf*), dass ich mir meine Restekiste & die Zeitschrift hervor geholt habe und endlich angefangen habe nach den kleinsten Vorlagen Hexagon(e?) auszuschneiden. Alle dann einmal übergebügelt und los…

2015/01/img_4996.jpg

Es macht sehr viel Spaß und ist auch einfach zu bewerkstelligen 😉 jedenfalls bis jetzt *zwinker* Ein paar Papierschablonen habe ich schon „eingenäht“ und werde mir wohl bald selbst Nachschub herstellen müssen (?). Erst werde ich aber die, die ich habe, vernähen und dann mal versuchen die entstandenen Teilchen zusammen zu bringen.

Ihr könnt also gespannt sein… wie es weiter geht 😉 Ich bin es nämlich auch *lach*

…es nimmt kein Ende

…mit meinen eBook-Reader-Hüllen 😉 …

IMG_4878.JPG

ich habe wieder getüftelt, wieder verworfen… (ich halte den Reader tatsächlich am liebsten ganz ohne „irgendeine Verhüllung“) und das ist nun eine andere Variante. Hier kann ich den Reader auf beiden Seiten einstecken, gerade, wie es mir paßt 😉 , denn… zum „richtigen Weglegen“ stecke ich ihn wie üblich nach rechts, zur kurzen Unterbrechung lieber links… keine Ahnung, warum.

 

IMG_4880.JPG
ansonsten habe ich mich wieder relativ schlicht gehalten… aber das heißt ja nix 😉 Dafür habe ich die Größe dieses Mal viel besser hinbekommen.

 

IMG_4879.JPG

es gibt noch eine fertig genähte Hülle, aber die darf ich (Jahreszeitlich bedingt 🙂 ) erst später zeigen 😉 …

Dafür macht ich heute aber mal wieder beim Creadienstag mit… und schaue auch gleich mal, was die anderen wieder so schönes zeigen!

ein Pfau schlägt Rad… RUMs 12/2014

so sieht es derzeit in unserem Eßzimmer aus…

20140612-104526-38726576.jpg

denn ich hatte ja „angedroht“ es müssten noch ein paar weitere Tanks her 😉 … also habe ich mal meine Jerseyvorräte durchgesehen und auch noch ein paar „tankwürdige“ Stöffchen gefunden.

20140612-104527-38727280.jpg

 

und hier ist es nun… *tadda*… Tank Nummer 6!

20140612-104527-38727966.jpg

ich liebe lila… nachdem ich ja letzten Sommer schwer „rotlastig“ genäht hatte *grübel*

 

20140612-104528-38728655.jpg

dieses Jahr wird es einfach „bunt“… denn ich habe über die Monate doch einiges an Stöffchen „gehamstert“, die ich nun alle vernähen möchte.

20140612-104529-38729619.jpg

so und nun schicke ich das Shirt erst einmal zu RUMs… schaue mir dort die Ideen der anderen an 🙂 und überlege mir mein nächstes Projekt… könnte ja mal wieder ein Röckchen nähen, die kann man dieses jahr ja anscheinend auch noch ganz gut gebrauchen 😉

…weitere „Tanks“ für den Sommer

sind in Planung… mit dem hier starte ich heute ♥

20140610-192706-70026655.jpg
Es ist wieder das Tank-Top von KiBaDo… was inzwischen bei heißem Wetter zu meinem absoluten Lieblingsshirt geworden ist.

 

Hier habe ich allerdings die Träger um 1cm „verlängert“ um etwas mehr „Achselfreiheit“ zu haben. Die Bündchen sind statt 3cm wieder auf 4,5cm verbreitert, da ich den farbigen Abschluss einfach (für mich) schöner finde.

20140610-192849-70129761.jpg

 

auch den Abschluss des Tanks habe ich wieder mit einem Bündchen versehen, gefällt mir gerade bei dieser Farbe sehr gut.

20140610-192928-70168350.jpg

 

und jetzt kann ich es endlich beim Creadienstag zeigen… mal wieder recht spät (hätte ich aus eigener Dusseligkeit nicht wieder etwas auftrennen müssen wäre ich viiiiel eher dran gewesen *seufz*)

wünsch euch nun eine gewitterfreie Nacht!

…ein weiteres Tank Top / RUMs #8/2014

ist heute entstanden… (leider erst spät fertig geworden, deswegen geben die Fotos die echte Farbe leider nicht ganz genau wieder…) 

20140424-203945.jpg
und es ist wieder der Schnitt von KiBaDoo…

20140424-204020.jpg
den Stoff habe ich schon seit „ewigen Zeiten“ hier liegen, denn… Anfängerfehler: nur 1/2m je Muster gekauft 😦 , das ist für ein Shirt natürlich viiiiel zu wenig…

20140424-204058.jpg
aber mit der Zeit lernt man ja 😉 und kommt spontan auf die Idee… „Improvisation ist alles!“… 

20140424-204134.jpg
und somit habe ich dann eben aus zwei Stoffen einen gemacht… Eigentlich setzt man da ein Shirt ja nicht gerade an, sondern kombiniert eigentlich eher im Brustbereich… aber ich mache ja gerne mal „etwas anderes“ 😉

20140424-204213.jpg

mir gefällt das Tank Top jetzt super gut, man könnte meinen, alles ist „so gewollt gewesen“… und ich werde es bestimmt gerne und oft diesen Sommer tragen!

 

und nun schnell noch ab damit zu RUMs…. denn ich muss noch Potter sehen 😉

ein weiteres Tank-Top… RUMs 6/2014

gestern habe ich dann das nächste Tank-Top angefangen… und heute morgen die letzte Naht geschlossen.

20140313-094930.jpg

dieses Mal in blau…

20140313-095008.jpg

und auch komplett „in Muster“… denn das erste Shirt hatte ja nur vorne das Blümchenmotiv und war hinten in uni gehalten.

20140313-095038.jpg

Die Bündchen habe ich auch wie angekündigt etwas breiter gemacht… statt 3,5cm sind es 4,5cm geworden. Das paßt zu diesem Motiv auch viel besser, da das Tank-Top ja komplett gemustert ist. Das schmale Bündchen wäre vielleicht zu sehr „untergegangen…(?). Das untere Bündchen ist ebenfalls etwas breiter… nämlich 6cm zugeschnitten statt nur 5cm (das fertige Bündchen ist ja nur halb so breit, da es „geklappt“ angenäht wird 😉 ). 

20140313-095111.jpg

Das Shirt sitzt toll, der Schnitt ist wirklich einfach und gefällt mir ausgesprochen gut.

Aber nun gehts mit dem Shirt erst einmal ab zu RUMs…

Organizer… Teil III… fertig!

es ist vollbracht… so sah er gestern nach der Hunderunde noch aus

20140220-091409.jpg

und das war dann nach der 2. großen Hunderunde…

20140220-091435.jpg

ich freue mich wie Bolle… geschafft!!! Ich habs tatsächlich geschafft… 🙂

20140220-091519.jpg

und nach anfänglichen Schwierigkeiten hat meine „alte“ Privileg Maschine alles ganz brav gemeistert! Ich bin stolz auf sie! 😉 …nicht alles, was alt ist, ist auch schlecht… oh nein! Ohne diese Maschine, die ich als junges Mädchen von meiner Mutter kurz nach meinem Auszug bekam, hätte ich dieses Projekt nicht fertig stellen können, denn die schöne Neue und dazu (für mich…) noch sauteure Maschine hat mir absolut den Dienst verweigert… bei so vielen Schichten war Schluss bei ihr 😦  Meine alte Privi werde ich im Sommer mit Sicherheit einmal zum Service schicken… damit sie auch weiterhin sooo schön zuverlässig ist 🙂

…gerade klingelte der „Postmann“… zwar nur einmal, aber er brachte mir auch nur neues „Futter“ für das nächste Projekt *jubel*… Leo musste seine Nase natürlich gleich wieder ins Päckchen stecken… *neugierigerHundeben*

20140220-095044.jpg

und weil mir mein Oranizer so gut gefällt und er zu 100% bei mir bleibt ;-), da zeige ich ihn heute auch gleich noch bei RUMs…

Teil I und Teil II der Entstehungsgeschichte…