Tag-Archiv | Börse

Filzreste… finden auch ihre Aufgabe

als ich gestern meinen Schneidetisch auf- bzw. abräumen wollte, wollte ich die Filzreste nicht einfach wieder einmotten… also habe ich mich umgesehen, was man aus diesen Resten wohl noch so zaubern kann. Die Breite stand somit ja nun schon fest, da ich von der Filzplatte vorher einen ganzen Streifen in der Breite abgeschnitten hatte. Ich habe mir ein paar Anregungen dazu im Netz gesucht +auch gefunden und dann für mich das rausgepickt, was ich umsetzten konnte und wollte 😉


Selbst den dünnen Streifen vom „begradigen“ *hüstel* (Verschnitt) vom grauen Filz der anderen Börse habe ich noch untergebracht 😉 , er dient jetzt als Verschluss um die neue Börse zusammen zu halten. Diese Börse hat eine Endgröße von ca. 11 x7,5 cm und es paßt sogar „eine“ Karte rein 😉  Einen Rest habe ich nun immer noch über, mal sehen, was daraus wird.

 


…und weil ich gerade so „kreativ“ bin *grins*, habe ich mir anschließend das nächste Projekt ausgedruckt und gleich ausgeschnitten… Es ist wieder eine Geldbörse, aber dieses Mal etwas anspruchsvoller *hüstel* für mich, denn sie hat einen „rundum Reißverschluss“. Ich bin gespannt, wie ich das wohl hinbekomme?! (der Schnitt liegt nämlich schon eine ganze Weile bei mir auf dem Stick, aber angesichts des Reißverschlusses… 😉 )

Nun schicke ich das ganze zum Creadienstag, denn das hat und wird mich diese Woche beschäftignen 😉 

Advertisements

…kleine Täschchen oder Börsen kann ich immer nähen

und diese Idee habe ich über den Youtubekanal von „Das Haus mit dem Rosensofa“… entdeckt. Das Schnittmuster selbst ist von „Julia Junique“ und nennt sich „Lizz Moneypenny“… ich hätte ihr ja sehr gerne ein „Like“ geben, aber ich bin nun einmal nicht bei FB und werde mich dort auch nicht registrieren (das ist eine andere Geschichte 😉 ), ebensowenig bei youtube… Aber vielleicht stoplert sie ja mal über meinen Blog und somit sage ich hiermit „vielen, ♥lichen Dank für das tolle eBook 🙂 (und wenn ihr bei FB mitmacht, könnt ihr ein kleines Däumchen da lassen?!)

es ist eine tolle Börse, oder wofür man dieses Täschchen auch verwenden möchte…

und natürlich habe ich wieder mal eine winzig kleine Veränderung vorgenommen *flöt*, weil ich darin gerne meinen iPod transportieren möchte. Somit habe ich noch eine kleine Abtrennung in das große Fach gesetzt, damit man(n/Frau 😉 ) iPod +Kopfhörer oder auch das Ladekabel getrennt unterbringen kann. 

Ein weiteres Täschchen habe ich noch etwas kleiner genäht…*zwinker*… aber das zeige ich erst später, denn es ist „auf Überraschungsreise gegangen“… 😉

 

Neue Geldbörsen…

kann man(Frau) immer brauchen 🙂 und Täschchen jeglicher Art gehen ja eigentlich immer 😉

Das hier (von beatesbunterblog) musste ich nun zum Start „meiner neuen Nähsaison“ ausprobieren, denn es hat eine schöne Größe für mich, mit Kleingeld-, Kartenfächern und ein Extrafach hinten für Scheinchen… 😉

das ist es nun…

in die Kartenfächer passen natürlich mehr wie nur 2 Karten 😉

und das Scheinfach ist auch ausreichend groß 🙂

das nächste Teil habe ich schon angefangen… ein Schlüsseletui… farblich passend zur Börse.

nun freue ich mich, dass ich endlich mal wieder beim Creadienstag mitmachen kann… da ist immer so viel zu entdecken 🙂 … Inspirationen kann man ja immer brauchen!

kleine Geschenke … Teil 1

Dieses Jahr habe ich auch wieder ein paar „genähte Kleinigkeiten“ zu Weihnachten ver(schickt)schenkt (dabei leider auch eines vergessen zu fotografieren *seufz* einen kleinen Schlüsselanhänger)

hier nun eine Mini-Börse ala „Conga-Bären„…

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2014/12/img_4942.jpg

der erste Versuch war ja „irgendwie schief gelaufen“ (und das im wahrsten Sinne des Wortes… siehe hier), aber im 2. Versuch hats dann geklappt 😉

 

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2014/12/img_4943.jpg

eine, wie ich finde… ganz hübsche Version von „Gabis Mini-Börse“…

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2014/12/img_4944.jpg

sogar an den/einen Label habe ich dieses Mal gedacht 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2014/12/img_4945.jpg

nun hoffe ich, die Börse ist gut angekommen und leistet die gewünschten Dienste 🙂  *zwinker*

meine kleine Geldbörse „Amai“… RUMs 11/2014

ich bin ja immer auf der Suche nach möglichst kleinen, „schnuggeligen“ Börsen… 😉  Dieses Mal bin ich nun auf die Börse von SternenGucker gestoßen, die ihre Börse „Amai“ genannt hat. Da mir die Form sehr gut gefallen hat, habe ich mir ihr e-book gegönnt und den Schnitt einmal ausgedruckt. Da hatte es schon eine niedliche Größe. Ich wäre aber ja nicht ICH… wenn ich das so einfach nachnähen würde 😉 . Also den Schnitt noch einmal um 20% reduziert… und tatsächlich eine Größe erwischt, die mir sehr gut gefällt. Diese fertige Börse hat nun eine Endgröße von ca. 8,5 x6,5 cm… und paßt somit wieder wunderbar in die Hosentasche.

20140529-162148-58908405.jpg

Die Börse hat innen eine extra Lasche, die 2 kleine Fächer verschließt und dahinter ist noch ein offenes Fach… in das jetzt sogar (also in meiner verkeinerten Version) noch eine EC-Karte paßt. Alles zusammen wird dann wieder mit einem KamSnap verschlossen.

 

Und nun ab damit zu RUMs… ich bin schon wieder spät dran mit meinem „zeigen“… Dafür habe ich jetzt aber auch Zeit mir die Projekte der anderen anzusehen 😉

Täschchen kann man nie genug haben…

deswegen ist nun dieses hier entstanden…

20140520-092801-34081070.jpg

angelehnt an das letzte Täschchen habe ich mir dieses Modell ausgedacht… 

20140520-092801-34081506.jpg

es hat 2 große, offene Steckfächer… eines davon mit Schrägband eingefasst und bestickt, das zweite mit Schleifband aufgehübscht. Auch ist die ganze Tasche mit Schrägband eingefasst, welches ich mit einem Wellenstich angenäht habe.  Diese Tasche hat dann geschlossen die Größe 20×10,5 cm… und kann auch schon mal ein Handy aufnehmen. Diese Art von Täschchen gefällt mir so gut, dass ich schon die nächste Idee davon im Kopf habe, mal sehen, ob ich das auch so umgesetzt bekomme 😉

So, da mich dieses Täschchen heute schon beschäftigt hat und zu neuen Ideen angehalten hat, geht es auch ab zum Creadienstag… 🙂

 

 

mein erster „Tascheli“-Versuch… RUMs 10/2014

ging irgendwie doch etwas in die Hose… 😉 denn sie ist vielleicht ein bissl sehr krumm und schief geworden.

20140515-111442.jpg
beim Stöbern auf Youtube bin ich vorher nämlich auf ein Video gestoßen, wo das Nähen der Börse „Tascheli“ gezeigt wurde. Da war für mich dann gleich klar „ey… toll, die will ich auch ausprobieren!“. Also habe ich mir den Schnitt bei Farbenmix (von Ninas Schatzkiste)  bestellt und es auch versucht… Leider gab es wieder 2 Probleme (natürlich selbst gemacht… sonst wäre ich ja nicht ich 😉 ). Einmal habe ich die Börse etwas kleiner ausgedruckt… absichtlich, also einfach nur auf 85% der üblichen Größe. Das wäre wohl sonst auch keine große Sache, wenn man das dann nicht auch noch mit einer neuen, noch recht unbekannten Maschine zu nähen versucht… deren Handhabung man einfach nicht gewohnt ist *seufz* da kann dann schon mal das ein oder andere schief gehen…*hust* 

20140515-111506.jpg
eigentlich ist die Börse nämlich eine ganz tolle Börse, sie hat ein Reißverschlussfach und 2 Steckfächer… nur habe ich die Nähte nicht so hinbekommen,wie es eigentlich sein sollten… nämlich „gerade“ und mit gleichmäßigen Abständen. Da das aber mein erstes Projekt mit der W6 3300 exclusiv war *hüstel* und wir noch nicht soooo wirklich miteinander klar gekommen, ist sie eben so, wie sie ist 😉 .

20140515-111530.jpg
hier sieht man es wohl am deutlichsten, was ich meine *hüstel*…  Egal, denn sie bleibt deswegen auch bei mir!

Diese Börse hat wegen meiner Größenabänderung nun nur eine Endgröße von knapp 15x8cm, wie gesagt… eigentlich eine sehr schöne, kleine Börse. 

Trotzdem möchte ich sie euch bei RUMs zeigen… denn auch Missgeschicke können helfen bei… „so sollte man es vielleicht nicht machen!“ 😉

Mini-Mini-Börse…

heute habe ich mich an die „Mini-Mini-Börse von Melanie Feige“ gemacht…

Schon länger habe ich mich nach einer möglichst kleine Börse umgesehen, wo man eben nur „etwas Kleingeld“ mitnehmen kann/will. Dann bin ich durch Zufall auf dieses Modell gestoße und musste sie einfach haben 😉 Kleine Dinge sind einfach „meins“… 

20131119-173632.jpg
Hier kann man gut (s)einen Hausschlüssel, Autoschlüssel, Radschlüssel oder ähnliches dranhängen und gut ists…  Und sie paßt in die kleinste Hosentasche, denn sie ist gerade mal 6,5 x5,5 cm „klein“. An manchen Stellen ist es schon etwas kniffelig zu nähen… aber wenn, lt. Aussagen in der Anleitung… auch Kinder schon diese Börse hinbekommen, dann sollte ich es ja auch schaffen 😉 Allerdings hat sie meine Nähma schon so ziemlich an ihre Grenzen gebracht, denn an einigen Stellen ist es schon „etwas dick“, was die Lagen angeht. Und meine Nähma mag das ja nicht so wirklich.  

20131119-173707.jpg

Die Börse gefällt mir gut, es wird sicher kein Einzelkind bleiben… 😉

und nun ab damit zu Creadienstag…

(Kl)eine Geldbörse für „zwischendurch“…

diese Geldbörse habe ich in den letzten Tagen nachgenäht…

20130530-084953.jpg

sie ist von „Patillily“ und kann über ihren Shop als fertige Börse oder auch als Schnittmuster gekauft werden…

Ich habe gleich wieder ein „paar Tage“ daran gewerkelt, da ich irgendwie nie ein Teil im Stück fertig bekomme… immer wieder muss ich unterbrechen. Aber das ändert ja nichts daran, dass ich es dann irgendwann auch fertig bekomme 😉 Allerdings finde ich auch jeden „Stolperstein“, den man in einer Anleitung nur finden kann…  und mache Fehler, die andere wahrscheinlich nicht machen. So musste ich auch hier wieder mal etliche Male trennen, abändern und neu ansetzten (was aber nicht an der Anleitung lag! Die ist gut gemacht, es gibt viele Fotos und wenn man nicht so fahrig ist wie ich, kann man alles auch ohne „Fehler“ nacharbeiten! Das möchte ich hier ausdrücklich betonen!)

Fertig ist die Börse bei mir 14x9cm groß oder auch kleine… geworden und es gibt 4 Kartenfächer,  ein Geldscheinfach und in der Klappe rechts ist auch noch ein kleines Fach versteckt.

20130530-085007.jpg

Das Fach für Hartgeld ist hier auf der Rückseite angebracht, was mir persönlich sehr gut gefällt. So muss man die Börse nicht erst öffnen, um an ein paar „Peseten“ zu kommen… 😉

20130530-093047.jpg

20130530-085023.jpg

So… und nun, wo ich weiß, welche Fehler ich an welcher Stelle machen kann *lach*… werde ich diese Börse nun sicher noch das ein oder andere Mal nähen, denn mir gefällt besonders die Größe. Außerdem kann man sie an den verschiedensten Stellen auf eigene Bedürfnisse und Vorlieben abändern…