Archiv

Geschafft… meine Zirkeltasche

ist endlich fertig geworden. Ich weiß nicht, wie viele Wochen sie nun letztendlich auf meinem Schneidetisch lag und auf ihre Fertigstellung gewartet hat…(?). Warum das so lange gedauert hat… keine Ahnung!?

Aber egal… jetzt ist sie ja endlich fertig 🙂 und sie gefällt mir sehr gut! Sie ist vielleicht etwas größer ausgefallen, als ich zu erst gedacht hatte… aber als Frau braucht man ja auch mal etwas Platz 😉

Ein paar Änderungen gab es auch bei diesem Modell… ich habe wieder ein Schlüsselband eingearbeitet, eine zusätzliche Stecktasche auf der gegenüberliegenden Innenseite, wo man 2 Stifte und ein Handy unterbringen kann…

und auf der Rückseite gab es noch eine weitere Stecktasche, die mit einem KamSnap verschlossen wird.

Und weil mich diese Tasche bis jetzt beschäftigt hat… geht sie auch mal wieder zum Creadienstag 🙂

Advertisements

Ein weiteres Täschchen hat…

seinen Weg in meine (eBook)Sammlung gefunden 😉

Schnabelina hat sich mal wieder etwas ganz tollen ausgedacht, was ganz genau in „mein Beuteschema“ paßt. Der (Mini-) Clutch hat genau die Größe, die ich ja sehr bevorzuge… denn es passen Schlüssel, Geld, Ausweis, (mein)Handy und nen Taschentuch rein, eben alles, was man(nFrau) „wichtiges“ so braucht 😉

IMG_6358-0

Es wird auch mit Sicherheit nicht die einzige Tasche der Art sein, denn ich habe schon den Schnitt für die nächste Größe (smal) parat liegen, ich kann mich nur wieder nicht für einen Stoff entscheiden *seufz*

Und wer hier schon mal mitgelesen hat, der weiß auch, dass ich immer eine „winzige“ Kleinigkeit abändere, bzw. meinen Wünschen anpaße *lach* so natürlich auch hier…

ist es zu erkennen? Ich habe eine 2 Innentasche eingesetzt, so dass ich nicht nur außen unter der Klappe eine Reißverschlußtasche habe, nein, ich habe auch im Inneren eine Reißverschlußtasche eingebaut 😉 (Sachen wie Geldkarte o.ä. lasse ich ungerne „lose“ in der Tasche „herumfliegen“, nee, das muß nochmal gegen „das Rausfallen“ gesichert sein. Also gibt es eine verschließbare Innentasche zusätzlich, Schnabelina möge mir verzeihen 🙂 )

So, nun geht es damit noch ab zu Schnabelina Clutch und auch zum Creadienstag und dann wühle ich noch mal in meinen Vorräten… für die nächste Größe 😉

euch noch einen schönen Tag, obwohl hier das Wetter ja so gar nicht mitspielen mag *seufz*

…darf ich vorstellen

das ist nun meine süße „Miss Elli“… nach einer Runde in der WaMa ist sie nun trocken und „kugelrund“ gestopft 😉

Gefunden habe ich sie vor einiger Zeit beim Stöbern auf Youtube. Ich habe mich da sofort in dieses kleine Kissen verliebt und wußte, „DAS muss ich unbedingt nachnähen!“ Also habe ich mal wieder die Suchmaschine angeschnissen und bin auch auf „Ellis Eltern“ gestoßen.


meine Elli ist aus rotem Fleece genäht, da ich den vorgeschlagenen Plüsch leider nicht da hatte… (die richtige Farbe kommt leider auch nicht so richtig rüber, da es hier heute wieder mal düster und ungemütlich vom Wetter her ist… da gibt die Cam eben leider nichts besseres her *seufz*). Nun gibt bei mir noch einen grauen, ausrangierten Hausanzug… und der ist aus Nicki 😉 , der wird wohl bald für ihren Bruder „Elo“(?) herhalten müssen… 😉

ist sie nicht knuffig?

Sie wird mich also ab sofort auf meine Reisen begleiten, denn ich mag „fremde Kissen“ in Hotelbetten ja so gar nicht 😉 und da ich eh nur „eine Kleinigkeit“ wegen meinem Rückenproblem unter dem Kopf brauche, da ist Elli DAS Kissen dafür… und für mich 🙂

damit kann ich mich heute dann auch mal wieder beim Creadienstag einklinken, denn diese süße Bande beschäftigt mich ja noch „etwas“…

und zum ersten Mal auch bei „DienstagsDinge„…. (Danke für die Möglichkeit)

 

Was lange währt, wird (endlich) gut…

nachdem ich seit ca. 2 Jahren plante mir eine Mütze zu nähen… 😉

habe ich es endlich geschafft! (M)Eine Jersey-Wendemütze… zwar erst einmal aus Resten, aber sie ist durchaus tragbar 🙂 (alleine schon, weil eine Seite lila ist *lach*)

Am Schnitt musste ich „etwas feilen“, denn den Schnitt, den ich mir ausgesucht hatte, entsprach nicht wirklich meinen Vorstellungen. Aber auf Youtube findet man ja jede Menge Anregungen… Also habe ich eine mir gut passende „Woll“mütze rausgesucht und diese quasi als Vorlage verwendet (wird immer deutlich erklärt, wie man das machen kann…). Nach dem Schließen der ersten Naht habe ich sie erst einmal aufgesetzt, um zu sehen, ob die Größe hinkommt… und was soll ich sagen 😉 Paßt! 🙂

Gerade jetzt, wo es ständig nieselt (jedenfalls hier *gnarf* ) mag ich es gar nicht, wenn der Kopf „nass“ bzw. feucht wird und immer mit Schirm (?)… bei dem bisschen Wasser auch albern. Und für eine „Woll“mütze ist es aauch wieder noch zu warm… Da drängt sich so eine Jersey-Müzte nahezu auf   🙂

auch, wenns dieses Mal nur ne Kleinigkeit ist… kann ich es endlich mal wieder beim Creadienstag… zeigen…  😉

Ein neuer Versuch…

mal wieder etwas anderes als die Nähmaschinen zu quälen… nämlich die Häkelnadel!

 

wenn die Abende jetzt wieder länger und auch schon eher dunkler werden, dann vermisse ich das Handarbeiten auf dem Sofa… (von dem sonst ständigen wegnicken beim TV gucken reden wir mal gar nicht erst 😉 *hust*). Ich möchte also neben dem TV wieder etwas „tun“… auch wenn ich damit wohl sehr langsam wegen meiner Handgelenke, bzw. Daumen bin.

 

In den Weiten des www… bin ich nun über „dieses Muster“ gestolpert… (ich finde die Seite/Anleitung einfach nicht wieder *seufz* +mir fällt auch der Name zum Muster nicht mehr ein *sorry*). Ist aber ganz einfach (vielleicht erkennt jemand das Muster und weiß den Namen?). Diese Wolle habe ich irgendwann mal bei einem Discounter gekauft, um eine Grannydecke zu häkeln *hust* (diese Grannys liegen hier noch, denn ich habe keine Art gefunden sie so zu verbinden, dass mir das gefällt… 😦 ). Nun ist noch eine ganze Menge Wolle über, die ich hierfür verwenden möchte.

Ich habe 250 Luftmaschen mit einer 4,5er Häkelnadel angeschlagen und komme so auf ungefähr 1,75m Länge für die Decke… das reicht mir völlig (+umhäkelt werden muss alles zum Schluss ja auch noch, also alles in allem lang genug für mich „Kurze“ 😉 ). Da ich aber immer nur ein paar Reihen am Abend mache (bzw. schaffe… ohne Probleme mit der Hand zu bekommen), wird das wohl mein Winterprojekt für 2015/2016 😉 

und damit möchte ich dann auch wieder mal beim Creadienstag… mitmachen… 🙂 denn ich glaube, die Grundidee (also die Musteridee…?) stammt sogar von da *grübel* (?)

Edit: ich habs gefunden… das Muster nennt sich „Büschelmasche“ und ein passendes Video habe ich bei youtube/eliZZZa gefunden. 

Neue Geldbörsen…

kann man(Frau) immer brauchen 🙂 und Täschchen jeglicher Art gehen ja eigentlich immer 😉

Das hier (von beatesbunterblog) musste ich nun zum Start „meiner neuen Nähsaison“ ausprobieren, denn es hat eine schöne Größe für mich, mit Kleingeld-, Kartenfächern und ein Extrafach hinten für Scheinchen… 😉

das ist es nun…

in die Kartenfächer passen natürlich mehr wie nur 2 Karten 😉

und das Scheinfach ist auch ausreichend groß 🙂

das nächste Teil habe ich schon angefangen… ein Schlüsseletui… farblich passend zur Börse.

nun freue ich mich, dass ich endlich mal wieder beim Creadienstag mitmachen kann… da ist immer so viel zu entdecken 🙂 … Inspirationen kann man ja immer brauchen!

Mein „kleines“ Go’nJo…

eigentlich wollte ich es ja schon zur Berlinreise fertig haben… aber wie das häufig bei Frauen so ist 😉 wir haben immer viel zu viel auf „der Liste„, was vor einer Reise „noch schnell“ erledigt werden muss… *lach* nun ist es eben erst hinterher fertig geworden.

Es ist das „go´nJo Täschchen von Mipamias„, was mir schon vor ein paar Wochen im www immer wieder ins Auge stach… mit dem Gedanken, „das muss ich mir auch unbedingt nähen“ ;-). Den passenden Stoff hatte ich schon etwas länger liegen, denn ich habe ja noch ein paar weitere Projekte hier liegen, die genäht werden wollen…*hust*, Material ist schon da, selbst die Schnitte…*kleinlautist*, nur die Reihenfolge war mir nicht klar 😉

Da ich ein Handy vom „angebissenen Apfel“ 😉 habe, braucht meine Tasche nicht ganz so groß sein, wie der eigentliche Schnitt vorgibt. Somit habe ich ihn auf 90% reduziert und ich muss sagen, das Handy paßt wunderbar hinein. Es ist sogar noch etwas „Spiel“…

So sieht es „gefüllt aus… und es ist immer noch Platz 🙂

Nun habe ich es ja endlich mal wieder geschafft und kann beim „Creadienstag“ mitmachen…*freu* und auch gleich schauen, was die anderen Damen so tolle fabriziert haben 🙂

…ich haben „fertig gelieselt“

es ist zwar nur ein „gaaaanz kleines“ Kissen geworden, aber um mal auszuprobieren, ob mir das überhaupt liegt, hat es gereicht! Es macht sehr viel Spaß!!! (auch, wenn es eine echt zeitaufwendige Sache bleibt 😉 ). Das „Mini-Kissen“ hat gerade mal die Maße 26x22cm und ist aus 39 kleinen „Flicken zusammen gelieselt“. Für die Rückseite habe ich roten Fleece genommen und für die Einfassung nur einfaches „Schrägband“… (ich weiß, tut man nicht…*hust*, aber es war so einfacher, da es ja nur ein „Testballon“ war. Später mache ich natürlich einen „anständigen“ Rand drum… also um das nächste[?], größere Projekt! Und das wird folgen 🙂 ). Im Moment suche ich noch nach passendem Material… was nicht ganz einfach ist, finde ich (Jelly Rolls sind zwar bestimmt bequem dafür, aber nicht immer gefallen mir die Musterzusammenstellungen…*seufz*).

2015/01/img_5043.jpg

Das aufpuhlen der Heftfäden war auch spannend… da ich ja nicht wußte, was mich dabei erwartet. Ich hatte zwar ordentlich gebügelt, aber manche Stoffe haben sich dann doch etwas anders „benommen“ als gedacht oder erhofft 😉 (bügeln ist also sehr wichtig dabei).

2015/01/img_5044.jpg
vorher bügeln, hinterher bügeln… 😉

2015/01/img_5046.jpg
Dafür habe ich anschließend ein Vlies aufgebügelt…

2015/01/img_5048.jpg
und anschließend das Stück rechteckig zurechtgeschnitten.

Mal sehen, vielleicht werde ich mich auch erst noch an anderen Formen versuchen… da gibt es ja sooo viele Möglichkeiten. Im Buch, was ich mir ja gekauft habe, da sind ja auch noch ein paar schöne Vorschläge, was man aus den entstandenen Stücken machen kann…

so, dann geht’s jetzt mal zum Creadienstag, denn das hat mich ja bis heute beschäftigt (und beschäftigt mich noch weiterhin 😉 )… Vielleicht finde ich da auch noch ein paar Anregungen, denn da wurde die letzten Male auch schon ein paar gelieselte Sachen gezeigt.


Rebellion der Maschinen… oder „ich geb einfach nicht auf!“

Bevor ich mich an die Geldbörse „Miss Mini Money“ von „Kleine Kleinigkeiten“ machen konnte, musste ich erst noch wieder einen kleinen Kampf gegen oder mit(?) meinen NäMa auskämpfen…*grummel* (erst bei einer anderen Arbeit eine Nadel gekillt 😦 , dann wollte die NäMa nicht mit dem ausgewählten Garn nähen 😦  und zum Schluss frage ich mich immer öfter, warum das mitgelieferte Werkzeug der NäMas sowas von unhandlich ist, dass man sich fast die Finger bricht, wenn man es mal benutzen muss *gnarf*… von den ungünstigen Positionen der Schrauben einmal ganz zu schweigen 😦 ).

 

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2015/01/img_4977.jpg

aber inzwischen bin ich ja nicht ganz so einfach bereit zu kapitulieren… 😉 

 

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2015/01/img_4978.jpg

hier also die „Miss Mini Money nach der Anleitung von Kleine Kleinigkeiten„… (allerdings nicht in ihrer originalen Größe, denn ich konnte es natürlich wieder einmal nicht lassen *hüstel*) Somit ist das auch eine „Mini-Mini-Börse für die (Mini?)Hosentasche“ geworden 🙂

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/fb8/47556970/files/2015/01/img_4979.jpg

und nun geht alles noch schnell zum Creadienstag…

Da habe ich vorab schon mal ein paar seeehr interessante Sachen gesehen 🙂 , auch von Arbeiten, die ich schon lange mal ausprobieren wollte 😉

 

…es nimmt kein Ende

…mit meinen eBook-Reader-Hüllen 😉 …

IMG_4878.JPG

ich habe wieder getüftelt, wieder verworfen… (ich halte den Reader tatsächlich am liebsten ganz ohne „irgendeine Verhüllung“) und das ist nun eine andere Variante. Hier kann ich den Reader auf beiden Seiten einstecken, gerade, wie es mir paßt 😉 , denn… zum „richtigen Weglegen“ stecke ich ihn wie üblich nach rechts, zur kurzen Unterbrechung lieber links… keine Ahnung, warum.

 

IMG_4880.JPG
ansonsten habe ich mich wieder relativ schlicht gehalten… aber das heißt ja nix 😉 Dafür habe ich die Größe dieses Mal viel besser hinbekommen.

 

IMG_4879.JPG

es gibt noch eine fertig genähte Hülle, aber die darf ich (Jahreszeitlich bedingt 🙂 ) erst später zeigen 😉 …

Dafür macht ich heute aber mal wieder beim Creadienstag mit… und schaue auch gleich mal, was die anderen wieder so schönes zeigen!