Thema Socken… in Zukunft?

nun ist es endgültig, Socken müssen gestrickt werden und nicht „gestricklieselt“… Punkt! 

Das „Projekt Strickding für Socken“ ist für mich nichts, aber… jedem das seine! 



Ich habe „diese Socke“ nun endgültig „zu Grabe getragen“… (werde nachher mal versuchen das Stück zu ribbeln), wäre schade um die Wolle. 



Dafür habe ich nun, mutig…(? oder dumm, wie man es nimmt 😉 ) meinen ersten „Dicki“(?) angeschlagen. Warum das? Weil ich mit möglichst „dicken“ Nadeln (no 4) stricken wollte (+2 Knäule Sockenwolle), in der Hoffnung, das stört meine Hand dann weniger (leider wohl nicht wirklich *seufz*). Ich versuche nun immer nur „ein paar Reihen“ zu stricken, was mir nicht leicht fällt, da ich immer gerne Socken gestrickt habe. Mal sehen, ob das nun gut geht…(?!?), denn meine linke Hand muckt schon etwas rum. Ich möchte doch so gerne wieder Socken stricken…

Advertisements

6 Kommentare zu “Thema Socken… in Zukunft?

  1. Ohh Du hast wieder Socken auf den Nadeln, wie schön! Ich drücke ganz doll die Daumen (na das Wortspiel paßt ja jetzt auch perfekt) daß es gut geht, wenn Du immer mal nur ein Stückchen strickst. Dem komischen Strickselding trau ich auch nicht über den Weg, die Sachen sehen immer so leierig aus. Hoffentlich bekommst die Wolle wieder geribbelt, die sieht echt schön aus. Gemütlichen Abend wünsch ich Dir! LG Nata

    Gefällt mir

    • Ja, die Wolle kommet ich retten 🙂 ging eigentlich gut zu öffnen und war echt lose…

      Der Daumen hat schon rumgemuckt, drum dauert der 2. Socken auch etwas länger… 😉 bin nun bei der 2. Ferse.
      Aber ich musste ja auch beim ersten Socken erst rauskriegen, wie ich die Spitze für mich passend abnehme. Hab Socken ja vorher noch nie mit doppeltem Faden gestrickt. Sitzt aber jetzt gut.

      Schönen Abend noch… und lG

      Gefällt mir

  2. Also für mich sieht das strickliesel-teil auch gar nicht toll aus. Ich hätte da auch bedenken, daß die Socke rutscht. Meine Hand macht mir auch Probleme, aber Socken gehen gerade noch nur bei größeren Stücken muckt sie auch.
    liebe grüße
    Gusta

    Gefällt mir

    • Ja, die war tatsächlich ziemlich rutschig und zogen sich auch nicht wirklich „zusammen“, so wie man das von gestrickten Socken kennt.
      Mich quält der „Daumenkanal“, der ist „dicht“ (ähnlich Karpal) und tut schon bei „leichter Überanstrengung“ (gleiche Bewegungen, wie Stricken…) schnell weh. Muss also alle Bewegungen „gut dosieren“ 😉

      schöne Woche dann & lG

      Gefällt mir

  3. Das Strickding ist ein Ding, das definitiv nicht zum Sockenstricken geeignet ist. Ich hab noch nie was gescheites damit hergestelltes gesehen. Ich gebe dir vollkommen recht, Socken müssen gestrickt werden!

    Gefällt mir

    • Ich denke, wenn man nicht Stricken kann oder mag, dann ist das schon eine Alternative… aber wer schon mal Socken „richtig“ gestrickt hat, für den ist das nicht wirklich was.
      Vor allem geht Stricken schneller 😉

      Gefällt mir

über einen Kommentar von dir freue ich mich sehr... ♥ also bitte :-) schreib...♥♥♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s