Zwischenbericht zum Strick-Ding…

…oder vielleicht doch schon Endbericht?

Also…*räusper*… das „Stricken“ mit dem „Ding“ geht einem mit der Zeit tatsächlich immer besser von der Hand und ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, es macht keinen Spaß, wenn man den Dreh erst einmal raus hat. Aber… ich glaube nicht, dass das meine neue Art Socken zu stricken wird (ich habe ja auch mal das Stricken von diesen Spiralsocken ohne Ferse probiert… gruselig, einfach nur gruselig, das sind keine Socken für mich!)

Das sogenannte Bündchen aus dem einen Videoclip ist wohl mit dem „Mäusezähnchenrand“ zu vergleichen, eben nur ohne die Zacken. Gefällt mir aber ganz gut und ist auch ungefähr so „schwer oder leicht“(?) zu arbeiten (Übungssache eben) wie ein richtig gestrickter MZ-Rand.

Das Maschenbild ist schon mal ganz gut und auch sehr gleichmäßig, finde ich… Nur leider sehr locker… zu locker für mich, solche Socken mag ich einfach nicht und deswegen sehe ich dieses Strickstück auch jetzt einfach mal als reines Übungsstück an 😉 (nix Socke)
IMG_5112

Ich habe mit der Größe L und der Wolle „Regia 6fädig“ gearbeitet und versuche nun beide Varianten (1mal gewickelt + 2mal gewickelt). Einfach gewickelt ist mir, wie gesagt… dieser „Strickschlauch“ einfach deutlich zu locker und „fester ziehen“ geht nicht, sonst kriegt man ja den Faden nicht mehr von dem Haken 😉 Dickere Wolle vielleicht…(?), das wäre sicher ein Versuch wert!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit diesem Stift, der ja geliefert wird, bin ich dazu übergegangen dafür eine Häkelnadel zu verwenden. Klappt für mich persönlich viel besser, weil man eben den Faden beim Lupfen nicht so schnell verliert… aber das muss man eben ausprobieren. Nach dem Bündchen, welches ich hier noch doppelt gewickelt gearbeitet habe, habe ich anschließend erst versucht den Schaft einfach zu wickeln… wie schon erwähnt… mir zu luftig. Dann bin ich wieder dazu übergegangen doppelt zu wickeln und das gefällt mir schon besser. Da ich davon aber erst ca. 2 cm geschafft habe, sieht man das noch nicht deutlich unten heraus kommen. Ich weiß also noch nicht, wie sich das verhält, wenn es lang genug ist (ich hoffe mal, dann nicht mehr so lose). Die Größe M von dem Ding ist hier leider immer noch nicht angekommen… aber damit werde ich dann auch noch einen Versuch starten! Größe L ist für mich deutlich zu groß (obwohl ich Schuhgröße 40/41 habe)… das wäre (für mich) vielleicht was für Beinstulpen oder ähnliches, was man über Leggins ziehen kann(?).

Ich bleibe dran…

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Zwischenbericht zum Strick-Ding…

über einen Kommentar von dir freue ich mich sehr... ♥ also bitte :-) schreib...♥♥♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s