Nadelkissen…

kann man immer brauchen…

20130828-193637.jpg

und mir fehlte einfach eines… meine Nadeln hatte ich immer nur in einer Schale liegen. Zum Ablegen o.k., aber wenn man etwas stecken will, dann ist das Fummel beim Greifen einer einzelnen Nadel immer etwas umständlich. Das Fingernadelkissen empfand ich auch nicht als gerade angenehm… also musste etwas altbewährtes her… 

Schon oft habe ich diese Kürbiskissen gesehen und fand sie sehr hübsch… also „Tante Goo*le“ angeschmissen und nach Anleitungen gesucht.  Ich wurde schnell fündig und habe mir ein relativ großes (Untertassengröße) Kissen genäht. An Ermangelung eines „schönen“ Knopfes habe ich zum Schluss einfach eine Filzblüte in die Mitte gesetzt…

In dieses Kissen kann ich nun jede Menge Nadeln stecken… welche ich auch immer benötige, denn ich stecke immer sehr ausgiebig 😉

20130828-193816.jpg

und weil ich gerade dabei war, habe ich mir gleich noch eines gebastelt… nämlich eines, wo man auch die Nadeln unterbringen kann, wenn man „mobil“ unterwegs ist…

20130828-193926.jpg

auch hier habe ich „Tante Goo*le“ bemüht… da bin ich aber immer nur auf Anleitungen mit „in der Mitte teilbarem Deckel“ gestoßen. DEN hatte ich nun so nicht im Bestand (ich habe ja viiiiel Krimskrams… denn als Bastlerin hat man ja einen gewissen Vorrat an allem möglichem… 😉 ) , also hieß es improvisieren. Frau sorgt ja schon seit Jahren artig für eine „glatte, babyhafte Haut“ *prust*… und schmeißt die leeren Tiegel selbstverständlich nicht weg(!) . Also diesen Deckel vom Tiegel „geknackt“ (der obere gewölbte Teil musste ab, da man das Kissen darauf nicht gut befestigen konnte)… Der untere Teil vom Deckel war nun „glatt“ und konnte mit dem angefertigten Kissen beklebt werden.  Als Abschluss noch ein passendes Band und eine Deko-Rose aufgesetzt… und fertig ist das Nadelbettchen…

20130828-194329.jpg

20130828-194348.jpg

und nun ab zu RUMS mit meinen Kissen… ich hoffe, sie gefallen euch… 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Nadelkissen…

  1. Suuper!! ♥ Klasse Farbe auch. Ich hatte früher mal so eins gehäkelt, aber genäht natürlich bisher nicht ;-). Das Töpfchen ist auch ne ganz tolle Sache! Super gemacht *daumenhoch*. So niedlich! Sowas ähnliches in etwas größerer Ausführung habe ich auch in Benutzung, hatte ich mal geschenkt bekommen. Ein umhäkelter Hüttenkäse-Becher mit angehäkeltem Klappdeckel ;-). Ist zwar schon in die Jahre gekommen, aber wird noch fleißig benutzt. Deine Version find ich total niedlich, sehr praktisch mit dem Schraubverschluß und durch das Glas schön stabil. Jetzt rätsel ich natürlich schon, welche Creme das sein könnte, kann mir den ursprünglichen Deckel gar nicht vorstellen *grübel*.

    Gefällt mir

    • ne Gesichtscreme… Den gewölbten Teil habe ich rausbrechen können und der untere Deckelteil war „gerade“. Manche Deckel bestehen eben aus 2 Teilen, günstig für mich… 😉

      Gefällt mir

über einen Kommentar von dir freue ich mich sehr... ♥ also bitte :-) schreib...♥♥♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s